Kole ist die Abkürzung für „Kooperatives Lernen“. Die Abkürzung wurde an der HTL Steyr gewählt, um die Einführung kooperativer Unterrichts- und Lernmethoden einerseits in den Klassen, andererseits in der Kollegenschaft einheitlich darzustellen. mehr…
Damit kooperativer Unterricht gelingt, sind folgende Rahmenbedingungen von Vorteil.
  • Verhaltensvereinbarungen treffen durch T-Diagramme, die sich relativ einfach mit der Klasse erarbeiten lassen. Sie sind ein nützliche Werkzeuge. mehr..
  • Ein sozialer Lehrplan wurde entwickelt, um klare Ziele vor Augen zu haben: Sozialer Lehrplan
  • Wenn wir die Zusammenarbeit unter den Schüler/innen einfordern ist es von Vorteil, wenn man als Lehrer/in das Einzelkämpfertum aufgibt und sich Verbündete sucht.
  • Den Sprung ins kalte Wasser wagen. Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Es gilt daher kooperativen Unterricht einmal in der Klasse auszuprobieren.
  • Durch einheitlich gestaltete Arbeitsaufträge, die in verschiedenen Gegenständen eingesetzt werden, ergeben sich in den Klassen positive Übungseffekte. Diese machen die Gruppenarbeiten produktiver. Daher eine kleine Auswahl von Arbeitsaufträgen:
  • Leeres Formular AAT Leerformular
  • Mathematik: Lerntempoduett zu Vermessung… AAT1 LTD Vermessung
  • Physik: Placemat Einschalten einer Leuchtstofflampe… AAT2 PlMat Leuchtstoffröhre
Das KOLE-Team der HTL Steyr ist gerne bereit die gemachten Erfahrungen weiterzugeben. Sei es durch Hospitationsmöglichkeiten, Seminare und sonstige Unterstützung. Wenn Sie mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie uns unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Sie besuchen eines der folgenden Seminare..zum Seminarangebot
Zum Kooperativen Lernen gibt es umfangreiche Literatur und viele Links. Literatur und Links