Am 6. Oktober 2018 veranstaltete die LehrerSportGemeinschaft ihre diesjährige Kulturfahrt nach Melk mit einer anschließenden Schifffahrt durch die Wachau.

Bei perfektem Ausflugswetter machten sich alle Teilnehmer der ausgebuchten Reise auf den Weg in Richtung Melk. Pünktlich beim Benediktinerkloster Stift Melk angekommen, spazierten alle bei strahlendem Sonnenschein durch die Stiftsgärten und genossen einen traumhaften Blick von der Bastei über Melk und die Donauauen, bevor die Besichtigung und Führung durch das barocke Bauwerk von Jakob Prandtauer begann. Die Höhepunkte der Führung bildeten natürlich der Marmorsaal, die Bibliothek und die Stiftskapelle.
Danach nutzten einige die Zeit, um sich weitere Eindrücke vom barocken Bau zu holen, während die anderen durch das Zentrum von Melk spazierten oder in einem der vielen sonnigen Gastgärten die Zeit zum gemeinsamen Verweilen nutzten.

Am frühen Nachmittag ging es dann mit der Brandner Schifffahrt donauabwärts durch das UNESCO Weltkulturerbe Wachau. Vorbei an den Weinbergen von Spitz, Burg Aggstein und mit traumhaftem Blick auf die Weinterrassen von Weißenkirchen bewunderten wir den besonderen Anblick von Dürnstein, bevor wir unseren Zielhafen in Krems erreichten. Von der Sonne verwöhnt und von den schönen Landschaftsbildern beeindruckt, ging es dann mit dem Bus weiter zum Heurigen Polz nach Rossatz, wo mit einer typischen Wachauer Jause für das leibliche Wohl gesorgt wurde und Zeit für Geselligkeit mit der Kollegenschaft im Vordergrund stand.

Dank der perfekten Planung von Kollegen Peter Girkinger und Friedrich Stöffelbauer sowie der guten Stimmung wird uns dieser Ausflug durch das Weltkulturerbe noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Im Namen der LehrerSportGemeinschaft
Obfrau Sandra Losbichler