Auf einen Kulturausflug der besonderen Art begab sich die 3AHMBZ am 11. Mai 2016 mit dem Highlight, eine Aufführung des „Fidelio“ in der Staatsoper in Wien besuchen zu können.

As annually planned, the 4th year automotive engineering English class flew for five days on a language based trip to London along with our class teacher Mrs. Losbichler and our English teacher Ms. Aiglstorfer. Our travels started on Sunday, June 19th where we met in Steyr and took the train to the Vienna International Airport. After a stress-free flight, we got to the beautiful Wombat’s Hostel and decided to relax on Sunday night and begin with our sightseeing tours on Monday morning. We were relieved to see that our hostel was very clean, professional and right in the middle of London.

Image

Die Mobilität und Technologien von morgen standen im Mittelpunkt des dreitägigen KFZ-Symposiums. Vom 29.Februar bis 3. März 2016 veranstaltete die HTL Steyr zum dreizehnten Mal diese Tagung, die im Redtenbachersaal stattfand. Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft berichteten in vielen Vorträgen über modernste Technik, Innovationen und neueste Trends in der Automobilindustrie bzw. Maschinenbau.

Programm KFZ-Seminar 2016

Vor vier Jahren wurde die Initiative „From School To Business“ zwischen der HTL Steyr und SKF Österreich AG mit dem Ziel gestartet, den angehenden Ingenieuren unserer Schule einerseits die verschiedenen Produktionsprozesse der SKF in Steyr näherzubringen und andererseits ein Bewerbungsgespräch mit dem Hauptverantwortlichen der Personalentwicklung  Herrn  Dipl.-Ing. Werner Freilinger im „Echtzeit-Modus“  durchzuführen.

Im Jänner dieses Jahres hat sich der CEO (Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender ) von SKF Österreich AG, Hr. Ing. Franz Hammelmüller – ein Absolvent der HTL Steyr -  die Zeit genommen, eine Gruppe der 5AHMIZ zu empfangen.

Herr Tobias Hillwig und Herr Ing. Gregor Förster von Renault Österreich überreichten Dir. Franz Reithuber einen Renault Twizy 45. Dieses reine Elektroauto mit einer Reichweite von 120km ist für den innerstädtischen Verkehr ausgelegt.
Das Fahrzeug wird im Werkstättenunterricht der Abteilung Kraftfahrzeugtechnik eingesetzt, um angehende Ingenieure für diese Zukunftstechnologie fit zu machen.
Außerdem wurden noch Ersatzteile als Übungsobjekte für den Unterricht übergeben.