Zu Schulbeginn war es endlich soweit: 5 Schüler der jetzigen dritten Klasse, Janine Niederwimmer, Michael Hannl, Wolfgang Gasplmayr, Matthias Märzendorfer und Moritz Rettensteiner, alle aus der Abteilung Maschinenbau, Kraftfahrzeugtechnik, hoben in Richtung Singapur ab, um dort an den Weltmeisterschaften von „F1 in Schools“ teilzunehmen.

Vom 23.- 25. September 2015 nahmen sowohl die dritten und vierten Jahrgänge der Fachschule als auch die vierten und fünften Jahrgänge der Höheren Abteilung für Kraftfahrzeugbau unter der Leitung von Dipl. Päd. Markus Derflinger an der mehrtägigen Exkursion zur IAA 2015 nach Frankfurt teil. Bei dieser weltweit umfassendsten Leistungsschau der Automobilindustrie erlebten die 120 SchülerInnen und das sechsköpfige Lehrerteam eine Show der Superlative. Unter dem Motto „ Mobilität verbindet“ gelang es der IAA mit 1103 Ausstellern aus 39 Ländern und 219 Weltpremieren seine Position als die internationale Leitmesse der Mobilität weiter auszubauen.

Die 4AHMBZ – der vierte Jahrgang der Abteilung Maschinenbau Kraftfahrzeugtechnik – verbrachte vom 24.4.2015 bis 1.5.2015 eine mehr als interessante und abwechslungsreiche Sprachwoche im Zentrum von London.

Wie jedes Jahr präsentierten auch heuer wieder am 30.April die Schüler der höheren Abteilung für Maschineningenieurswesen und Fahrzeugtechnik ihre Diplomarbeiten, beziehungsweise die Schüler der Fachschule ihre Abschlussarbeiten im Zuge des Präsentationstages im Redtenbachersaal.

Ende März in Fürstenfeldbruck bei München: 10 Schüler der 2. Klasse der Höheren Abteilung Fahrzeugtechnik nahmen erstmals  an dem von der FIA weltweit organisierten Technologiewettbewerb „F1 in schools“ teil.  Unter der Leitung von Prof. Alfred Benedetto und ihrem Klassenvorstand Prof. Joachim Strauch beeindruckten die beiden HTL Steyr Teams mit Bestzeiten!