Nach einer monatelangen Vorbereitungszeit, zum größten Teil in den Sommerferien, und sehr intensiver Zusammenarbeit aller Teammitglieder war es im September endlich so weit und das Team BWT-SWIFT brach zu den „F1 in Schools“ World Finals nach Kuala Lumpur, Malaysia, auf.

  Bei der 6. Solar-Car-Challenge nahm heuer die HTL Steyr zum zweiten Mal teil. Ziel des Veranstalters, die FH- Oberösterreich, ist es, ein möglichst schnelles und formschönes Modellauto mit Sonnenenergie zu entwickeln und somit den Forscher- und Entwicklungsgeist der Schüler und Ingenieure der Zukunft zur nachhaltigen Mobilität anzuregen. Der Kreativität sind dabei, bis auf den Außenabmessungen und der Panelleistung, keine Grenzen gesetzt. Dies ist gerade für eine Klasse der Fahrzeugtechnik- Abteilung, das ideale Projekt, um unsere Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

  Bei strahlendem Sonnenschein ging am Sonntag dem 11. Juni in Steyr zu zweiten Mal das „Soap Box Derby“ über die Bühne. Gestartet wurde beim Bruckerplatz, dann ging es den Pfarrberg hinunter über eine eigens gebaute Steilkurve Richtung Stadtplatz. Das Ziel befand sich circa auf Höhe des Bummerlhauses.

Herr Christian Sperz (Project Manager Engine Offroad Research & Development) von KTM übergab mehrere KTM-Offroadmotoren an die HTL Steyr. Diese werden zukünftig im fachpraktischen Unterricht "Motorenbau" Verwendung finden. Durch die Spende können die Schüler an aktuellen Motoren ihr Wissen vertiefen.

Prof. Dipl.-Ing. Wittner Michael und Fachlehrer Leblhuber Roland übernahmen diese Aggregate. Die Abteilung Maschinenbau-Fahrzeugtechnik bedankt sich für die großzügige Unterstützung.

 

Eintauchen in eine andere Welt – die Welt der Formel 1 - nicht nur als Zuschauer sondern als Akteur.
Vergangenes Jahr konnten sich diesen Traum bereits 5 Schüler der 3 AHMBZ in Singapur bei der Weltmeisterschaft „F1 in Schools“ verwirklichen.