Schon in der Anfrage von Seiten der Stadt Steyr durch den Herrn Stadtarchivar Ing. Dr. Raimund Ločičnik schien sich eine interessante Aufgabe anzukündigen. Nach der ersten Besichtigung des Schwerts und des Bannstabs durch BEd Stefan Föderl-Höbenreich, FOL Martin Strolz und BEd Hansjörg Ullmann war schnell entschieden, dass die HTL-Steyr diese Arbeiten übernehmen kann.
Die Aufgabe bestand im Wesentlichen daraus, angelaufene Silberbeschläge von Oxiden zu befreien. Auch Reste von Schlämmkreide auf den Beschlägen - Spuren früherer Reinigungen- waren vorzufinden.

Die Goldschmiede- und GraveurschülerInnen des 2. und 3. Jahrgangs führten die Arbeiten während des Atelierunterrichts durch.

Anna Gundendorfer, Schülerin der Höheren Abteilung Art and Design, schaffte es ins Finald von „Jugend Innovativ“  mit dem Motto „Gib deinen Ideen Leuchtkraft!“. In den fünf Kategorien: Design, Engineering, Science, Young Entrepreneurs und Sustainability, nahmen insgesamt 550 Projekten teil. 30 ausgewählte Teams hatten das Privileg, ihre Innovationen vom 23. bis 25. Mai 16 beim dreitägigen Bundesfinale in der Aula der Wissenschaft in Wien vorzustellen und einer hochkarätigen Jury zu präsentieren. Die feierliche Verleihung der Geldpreise und der begehrten Reisepreise zu internationalen Wettbewerben und Messen im Beisein der neuen Bundesministerin für Bildung, Frau Dr.in Sonja Hammerschmid, bildete den abschließenden Höhepunkt des Wettbewerbs.

Im Rahmen des "Open Innovation process" - "STEYR 2030“ präsentierten die Schülerinnen der 4YHKU der Höheren Abteilung für Art and Design, an der HTL Steyr am 17.03.2016, in Begleitung von AV OStR Prof. Mag. Klaus Pichler und Prof. Mag. Marlene Klausner ihre Entwürfe für einen Award, welcher am 26.September 2016 durch den Verein Fazat verliehen wird

Am 6.3. war Mr. Mark Chu mit seiner Dolmetscherin zu Besuch in der Blümelhubervilla.
Mr. Chu ist Präsident der Beijing Kangyixuan Coin Collection Authentication Co.,Ltd und Vertriebspartner der Münze Österreich AG in China. Als solcher ist er Kenner der Szene und besonderer Liebhaber österreichischer Prägungen. Über die Münze Österreich ist dieser Besuch  zustande gekommen, welcher der Zweck hatte, die Ausbildungsstätte der österreichischen Graveure kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen um später an Absolventen, also spezialisierte, gut ausgebildete  Fachkräfte, zu kommen. Wir sind schon gespannt, was sich aus diesem Besuch entwickeln wird.

Am Dienstag, 14.03.2017, fand im „MAK“- Österreichisches Museum für angewandte Kunst /Gegenwartskunst in Wien - die Preisverleihung des Lehrlingswettbewerbes für junge Goldschmiede anlässlich des Jubiläums „650 Jahre Gold- und Silberschmiede in Österreich“ statt.

Zwei Schülerinnen der dritten Klasse der Höheren Abteilung für Art and Design konnten sich mit ihren Arbeiten unter 68 Einsendungen in ihrer Kategorie durchsetzen und belegten die Plätze 1 und 3.