Aufnahmewerber für die Fachschule für Metalldesign, sowie Aufnahmewerber im Kolleg Metalldesign - sofern sie aus einer allgemeinbildenden Schule kommen - müssen einen künstlerischen Eignungstest absolvieren.
Dieser besteht aus mehrern Teilaufgaben, erstreckt sich über die Dauer von ca. 3h.
Termin: noch unbekannt

Aufgrund der Noten in der Semesternachricht werden die Aufnahmsbewerberinnen/Aufnahmsbewerber gereiht und es wird ihnen nach Maßgabe der verfügbaren Plätze entsprechend dieser Reihung bis spätestens am 5. Montag nach den Semesterferien ein Schulplatz vorläufig zugewiesen.

Bewerber/-innen aus ALLGEMEINBILDENDEN HÖHEREN SCHULEN:
Positiver Abschluss der vierten oder einer höheren Klasse einer AHS (8. Schulstufe oder höher).
Negative Beurteilungen in Latein, Geometr. Zeichnen sowie in schulatutonomen Gegenständen beeinträchtigen die Aufnahmevoraussetzung NICHT!

 

Bewerber/-innen aus HAUPTSCHULEN:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe. Die Beurteilung in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch darf nicht schlechter als „GUT“ in der 2. Leistungsgruppe sein. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so ist in den entsprechenden Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.
Ausnahme: Die Klassenkonferenz der Hauptschule stellt fest, dass der Schüler/die Schülerin trotz "Befriedigend" in der 2.LG für eine BHS geeignet ist.
Diese "Eignungsfeststellung" ist allerdings erst am Schulschluss möglich.


Bewerber/-innen aus HAUPTSCHULEN ohne Leistungsgruppen:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe. Die Beurteilung in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch darf nicht schlechter als „GUT“ sein. Ein „BEFRIEDIGEND“ in diesen Gegenständen ist dann kein Hindernis, wenn das Jahreszeugnis das Kalkül „mit ausgezeichnetem Erfolg“ enthält. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so ist in den entsprechenden Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.


Bewerber/-innen aus NEUEN MITTELSCHULEN:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe. In den differenzierten Pflichtgegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch muss das Bildungsziel der vertieften Allgemeinbildung erreicht sein. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so ist in den entsprechenden Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.
Ausnahme: Die Klassenkonferenz der Neuen Mittelschule stellt fest, dass der Schüler/die Schülerin für eine BHS geeignet ist, obwohl in einem der differenzierten Pflichtgegenstände das Bildungsziel der vertieften Allgemeinbildung nicht erreicht wurde.
Diese "Eignungsfeststellung" ist allerdings erst am Schulschluss möglich.

Bewerber/-innen aus POLYTECHNISCHEN SCHULEN:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe und der Polytechnischen Schule.
Für die Reihung ist aber trotzdem das Zeugnis der 8. Schulstufe maßgeblich.

 

 

Tage der offenen Tür:

Freitag, 20.01.2017 von 13:30h bis 17:00h und
Samstag, 21.01.2017 von 8:00h bis 11:30h

Voranmeldung für das Schuljahr 2017/2018:

ab Montag, 09.01.2017 möglich, Anmeldebögen sind im Sekretariat erhältlich
Die Reihenfolge der Anmeldung hat auf die Reihung keinen Einfluss!

Anmeldefrist für das Schuljahr 2017/2018:

von Montag, 27.02. - Freitag, 10.03.2017

Aufnahmeprüfung:
Nur für jene Bewerber, welche die Aufnahmevoraussetzungen nicht erfüllt haben

Dienstag, 04.07.2017

Künstlerischer Eignungstest:
Für die Höhere Lehranstalt für Art and Design

Freitag 10.03 2017 um 13:30h

Bewerber/-innen aus ALLGEMEINBILDENDEN HÖHEREN SCHULEN:
Positiver Abschluss der vierten oder einer höheren Klasse einer AHS (8. Schulstufe oder höher).
Negative Beurteilungen in Latein, Geometr. Zeichnen sowie in schulatutonomen Gegenständen beeinträchtigen die Aufnahmevoraussetzung NICHT!

Bewerber/-innen aus HAUPTSCHULEN:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe. Die Beurteilung in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch darf nicht schlechter als „GENÜGEND“ in der 2. Leistungsgruppe sein. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so ist in den entsprechenden Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.

Bewerber/-innen aus HAUPTSCHULEN ohne Leistungsgruppen:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe. Die Beurteilung in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch darf nicht schlechter als „BEFRIEDIGEND“ sein. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so ist in den entsprechenden Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.

Bewerber/-innen aus NEUEN MITTELSCHULEN:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe. Die Beurteilung in den differenzierten Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch darf in der grundlegenden Allgemeinbildung nicht schlechter als "BEFRIEDIGEND" sein. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so ist in den entsprechenden Gegenständen eine Aufnahmsprüfung abzulegen.
Ausnahme: Die Klassenkonferenz der Neuen Mittelschule stellt fest, dass der Schüler/die Schülerin für eine BMS geeignet ist, obwohl die Beurteilung in einem der differenzierten Gegenstände nur "GENÜGEND" ist.
Diese "Eignungsfeststellung" ist allerdings erst am Schulschluss möglich.

Bewerber/-innen aus POLYTECHNISCHEN SCHULEN:
Positiver Abschluss der 8. Schulstufe und der Polytechnischen Schule.
Für die Reihung ist aber trotzdem das Zeugnis der 8. Schulstufe maßgeblich.

 

Unterkategorien

Die Abteilungen der HTL Steyr bieten für interessierte Schüler ab der 8. Schulstufe Schnuppertage an. Bei diesen haben Schüler die Möglichkeit den Werkstätten- und  fachtheoretischen Unterricht zu besuchen. An der HTL Steyr werden die Schnuppertage in Kleingruppen durchgeführt, wir ersuchen daher um rechtzeitige Anmeldung bzw. um Abmeldung im Fall einer Verhinderung.

Anmeldung zu Schnuppertagen bitte telefonisch unter:   +43 (0)7252 / 72914-70