Am Donnerstag, den 30.11.2017 machte die LT1-Schooltour an der HTL Steyr halt.

Im Fernsehbeitrag, der am 5.12. 2017 24 Stunden und auf der Mediathek unter LT1-Schooltour ausgestrahlt wird, erhält der Zuseher Einblicke in die vielfältigen Projekte der Schule:

Das österreichische Team der F1 in Schools berichtet von den Erfahrungen bei der Weltmeisterschaft in Malaysien, wo sie den Preis für Höchstleistungen bei der Boliden-Konstruktion und Regelkonformität für Österreich gewonnen haben. „Nervös waren wir schon, vor allem beim Rennen. Den Sponsoren, der Schule, Österreich verpflichtet. Aber alle Teams sind nervös und es entstehen wunderbare internationale Freundschaften“, so Moritz Rettensteiner (5AHMBZ). Ein besonderes Highlight sei der Besuch in der Mercedes-Box der „großen Formel 1“ gewesen, die direkt anschließend stattfand und das Schülerteam von der beruflichen Zukunft nach der HTL Steyr träumen ließ.

Weiters stellen Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik ihr sonnenbetriebenes Modellauto vor, welches bei der Solar Challenge der FHOÖ im Juni mit Abstand die beste Rennzeit der österreichischen Schulen einfuhr. „Besonders stolz macht, dass wir uns auch gegen Hobby-Modellbauer, die sich 24/7 damit beschäftigen, durchsetzen konnten“, meint Niklas Keller (3AHMBZ).

Das Sozialprojekt „Mochila de Esperanza - Rucksack der Hoffnung“ gibt neueste Erfolge aus Peru bekannt und zeigt, dass die HTL Steyr nicht nur Autos bauen kann. Prof. Hans Gruber, Religionslehrer und Motor der Aktion dazu: „Im Sommer 2018 bauen Schülerinnen und Schüler von mehreren Maturaklassen ein Dach einer Schule und einen Sportplatz.“ Finanziert wird das Solidaritätsprojekt mit Einnahmen aus dem schülerbetriebenen Kulturcafé der HTL Steyr und Spenden.

Gedankt wird Ing. Johann Vielhaber (ASMAG Geschäftsführer und ehemaliger Schüler der HTL Steyr) für das Sponsoring der Formel 1 in Schools. „Die HTL war keine leichte Zeit, zäh, aber Leistung bringt uns weiter!“, motiviert er die anwesenden Schülerinnen und Schüler, die gerade in der Schularbeitenzeit stecken.  Ein weiterer Absolvent der Schule und unermüdlicher Unterstützer, DI Werner Freilinger (Personalchef SKF) meint, die Schule habe ihm die technische Grundlage für seine berufliche Entwicklung geboten.

Wir sind eine der ältesten HTLs, die Absolventen sitzen an Hebeln, kommen gerne zurück, greifen in die Taschen und ermöglichen für die heutigen Schülerinnen und Schüler tolle Projekte und Diplomarbeiten, auch in Guatemala, Australien oder den USA“, so Dir. Franz Reithuber über die Vorzüge der HTL Steyr. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Schülerorchester, was erneut die Vielseitigkeit der Schule zeigt.

 

Tage der offenen Tür 2018:

19. Jänner 2018 von 13:30 bis 17:00 Uhr
20. Jänner 2018 von 08:00 bis 11:30 Uhr