Wichtige Termine

JUN
27

27.06 2017 9:55 - 12:30

JUN
30

30.06 2017 8:00 - 16:30

APR
26

26.04 2018 8:00 - 17:00

JUN
25

25.06 2018 8:00 - 17:00

JUN
26

26.06 2018 8:00 - 12:30

Durch ihre fachübergreifende Kompetenz in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik und Informatik stehen Absolventinnen und Absolventen der höheren Lehranstalt für Mechatronik zahlreiche Tätigkeitsfelder in vielen Branchen offen.

Der Reife- und Diplomprüfungsabschluss berechtigt zum Studium an einer Universität oder Fachhochschule.

Was lernen unsere Schülerinnen und Schüler an der höheren Lehranstalt für Mechatronik?
Am Beispiel einer automatisierten Miniaturkegelbahn, die im Zuge mehrerer Diplomarbeiten von Schülerinnen und Schülern entwickelt und produziert wurde und laufend weiterentwickelt wird, soll dies demonstriert werden.

Für die Entwicklung und Herstellung der Miniaturkegelbahn sind Fähigkeiten aus allen Bereichen der fachtheoretischen und fachpraktischen Ausbildung erforderlich.

  • Mechanik und Elemente des Maschinenbaus
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Informatik und fachspezifische Informationstechnik
  • Mechatronische System und Automatisierung
  • Fertigungs- und Betriebstechnik
  • Optische Systeme

Was machen unsere Absolventinnen und Absolventen nach der Schule?
In den Abteilungen Forschung, Entwicklung, Versuch, Konstruktion, Projektierung, Fertigung, Vertrieb und Kundendienst warten spannende Aufgaben für Mechatronikerinnen und Mechatroniker.

  • mechatronische Anlagen und deren Antriebe unter Verwendung moderner Softwarewerkzeuge für Entwurf, Konstruktion, Analyse und Simulation entwickeln
  • Komponenten mechanischer, elektrischer und elektronischer Systeme manuell und maschinell herstellen und montieren
  • mechatronische Systeme betreiben, Fehlfunktionen feststellen und Störungen unter Einsatz geeigneter Mess-, Prüf- und Diagnoseverfahren beheben
  • mechatronische Systeme und Elemente der Automatisierung unter Berücksichtigung von Kundenvorgaben, Normen und Vorschriften spezifizieren, konstruieren und fertigen
  • Steuerungs-, Regelungs- und Automatisierungseinrichtungen ent­werfen, dimensionieren und unter Einsatz facheinschlägiger Software realisieren
  • Prozessdaten für mechatronische Systeme erfassen, aufbereiten und verarbeiten
  • Arbeitsabläufe und Projekte mit aktuellen Methoden der Betriebstechnik und des Qualitätsmanagements planen, steuern und über­wachen
  • industrielle mechatronische Systeme informationstechnisch vernetzen und in übergeordnete Netze einbinden