Wichtige Termine

SEP
26

26.09 2018 8:00 - 16:30

SEP
26

26.09 2018 8:00 - 16:30

SEP
28

28.09 2018 8:00 - 15:30

OKT
16

16.10 2018 8:00 - 15:00

MäR
10

10.03 2019 - 15.03 2019

Im Rahmen des kooperativen Lernens - KOLE - an der Abteilung für Mechatronik findet
vom 6. Februar bis 2. März 2012 eine Sequenz zum offenen Lernen statt. Die Schülerinnen
und Schüler werden drei Wochen lang selbstständig und eigenverantwortlich an umfangreichen, fächerübergreifenden Arbeitsaufträgen arbeiten.

Die Diplomanden der Abteilung Mechatronik - Präzisionstechnik bewiesen am Freitag, den 13. Mai 2011, dass sie auf allen Gebieten der Ingenieurdisziplinen Problemlösungskompetenz besitzen. Vor Vertretern der Partnerfirmen, des Lehrkörpers sowie den Schülerinnen und Schülern der 4. und 5. Jahrgänge präsentierten sie überaus professionell die Ergebnisse ihrer Diplomarbeiten aus den Themenbereichen Konstruktion und Berechnung, Elektronik und Software-Programmierung, Automatisierungs- und Steuerungstechnik sowie Signalverarbeitung und Präzisionsmesstechnik.

Am 25. Juni feierten SchülerInnen und LehrerInnen der Projektklasse 4AHMEP mit Eltern im Redtenbachersaal den erfolgreichen Abschluss des Comenius-Projekts „Clean Energy for the Future“. An diesem Abend wurde auf zwei gewinnbringende Jahre der Arbeit am Thema Kleinwasserkraft und die Kooperation mit unserer italienischen Partnerschule ITIS A. Rossi in Vicenza zurückgeblickt.

Vom 12. bis 22. April fand der Schüleraustausch zwischen der 4AHMEP und der Projektklasse der italienischen Partnerschule ITIS Rossi im Rahmen des von der EU geförderten Comenius-Projektes Clean Energy for the Future statt. Im Gegensatz zum Vorjahr begaben sich dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler der HTL nach Italien. Der Aufenthalt im „Land, wo die Zitronen blühen“ gewährte ihnen einen umfangreichen Einblick in die italienische Kultur und Lebensart, und auch die im Unterricht erworbenen Italienisch-Kenntnisse konnten endlich in der Praxis getestet werden. Gleichzeitig wurde in mehreren Einheiten am gemeinsamen Projekt weitergearbeitet und die italienisch-österreichische Vergangenheit im Ersten Weltkrieg aufgearbeitet.

Unter Betreuung von Frau Prof. Hessmann verbrachten wir, die 5AHMEP, nach langer Planung zwei aufschlussreiche Tage in der Bundeshauptstadt Wien. Das Programm, welches wir in den zwei Tagen erlebten, bot für jeden Geschmack etwas.